Vereine & Verbände

Das Hochland ist reich an Vereinen und Verbänden, die in allen Ortsteilen ehrenamtlich geführt werden. Neben der Vereinsarbeit sind diese Institutionen auch im kulturellen, sozialen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv und bilden eine entscheidende Grundlage für die Meinungsbildung, den Fortschritt und die Lebensqualität in der Kommune.

Eine Übersicht mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Vereinen und Verbänden finden Sie hier zum Download!

pdfParteien
pdfListe Wehrführer Feuerwehren
pdfVereinsliste Gilserberg

SPD Ortsverein Gilserberg

spd kw49 2019

Bei der diesjährigen Klausurtagung stellte die SPD Gilserberg die Weichen für ihre Initiativen des kommenden Jahres. Sowohl der Nachtragshaushalt 2019 als auch die möglichen Eckpunkte des gemeindlichen Etats für 2020 wurden erörtert. Schwerpunkt dürften dann die vielen geplanten Maßnahmen des IKEK Dorferneuerungsprogramms sein, bei der alle Ortsteile mit verschiedenen notwendigen Maßnahmen berücksichtigt werden sollen. Die SPD Gilserberg begrüßt dieses Programm und den bisherigen Ablauf ausdrücklich und wird sich weiter aktiv an der Umsetzung beteiligen.

Mittwoch, 04.12. ab 16.00 Uhr
Zeit für Kinder im DGH
Plätzchen backen und basteln
Verantwortlich: Claudia Müller und Lydia Wenzel

Donnerstag, 05.12. um 17.00 Uhr
Tische stellen und dekorieren für den Adventsnachmittag
Zuständig ist das Oberdorf
Verantwortlich: Gerlinde George

Samstag, 07.12. ab 15.00 Uhr Adventsnachmittag
Achtung: geänderte Uhrzeit
Die Landfrauen treffen sich um 14.00 Uhr.
Verantwortlich: Gerlinde George

Mittwoch, 11.12. von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Vorlesen im Advent, für alle Kinder aus Sachsenhausen
DGH, verantwortlich: Bettina Viehmeier

Mittwoch, 18.12. von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Vorlesen im Advent, für alle Kinder aus Sachsenhausen
DGH, verantwortlich: Bettina Viehmeier

Der Landfrauenverein lädt alle Sachsenhäuser, ob jung oder alt, zum Adventsnachmittag am Samstag, 7. Dezember herzlich ein.
Wir beginnen mit einer Andacht um 15.00 Uhr, die von Prädikant Helmut Daub im Dorfgemeinschaftshaus gehalten wird.
Für reichlich Kaffee und Kuchen und ein unterhaltsames Programm sorgen die Landfrauen, der Kirchenchor und die Kuhlo-Bläsergrupe.

tsv kw49 2019 1Mit gleich zwei Wettbewerben starteten die TSV-Leichtathleten am ersten Adventswochenende in die Hallensaison.

Zum Dreikampf aus Weitsprung, Kugelstoßen und einem 50m-Sprint traten Asiye und Zeynep Arslan, Paul Auer, Felix Bieber und Jakob Schmidt-Weigand in Melsungen an.

Während sich Jakob (3,91m; 6,18m; 7,78s) den Altersklassensieg in der M12 im Dreikampf sicherte und Zeynep bei ihrem Wettkampfdebüt vor allem im Kugelstoßen überzeugen konnte, wo sie mit 7,78m die Weiten aller Konkurrentinnen um mindestens einen Meter übertraf, konnten auch Asiye (3,66m; 5,83m; 8,33s) und Felix (3,87m; 7,57m; 7,63s) mit teilweise deutlichen neuen persönlichen Bestleistungen in allen drei Disziplinen glänzen. Mit einer Steigerung seiner bisherigen Kugelstoßbestweite um mehr als zwei Meter auf 8,15m und seinem ersten 50m-Sprint unter acht Sekunden (7,86s) vervollständige Paul das sehr gute Mannschaftsergebnis in Melsungen.

Freitag, den 13.12.2019
Beginn: 16.00 Uhr (Einlass ab 15.45 Uhr)
Dorfgemeinschaftshaus Densberg
Ende: ca. 18.30 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Geplanter Ablauf: Ehrung der trainingsfleißigsten Kinder - Getränke/Gebäck – Malen/Basteln/Kegeln – Weihnachtsmann

Zum Basteln bitte vorsorglich Schürze und ggf. altes T-Shirt und die Kegler bitte Turnschuhe mitbringen.

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am

14. Dezember 2019 ab 20.00 Uhr im Feuerwehrhaus Gilserberg

statt.

Wir laden hierzu alle Mitglieder mit PartnerIn sowie die Jugendfeuerwehr recht herzlich ein.

TTC Sebbeterode-Winterscheid - SC Neukirchen 7:9

Am Samstag hatte die Erste Neukirchen zu Gast. Mit einem engen Spielausgang war gerechnet worden. In den Eingangsdoppeln hatte der Gastgeber noch die Nase vorn. Kaschlaw/Viehmeier gewannen gegen Hennighausen/Mandraburke und Plamper/Lecher gegen Ritter/Hennighausen. Im Vorderen Paarkreuz wurden die Punkte dann geteilt. Heynmöller und Viehmeier gewannen beide klar gegen Mandraburke, verloren aber beide denkbar knapp im Entscheidungssatz gegen den starken Daniel Hennighausen. In der Mitte konnte dann nur Otto gegen Schaub punkten. Alle anderen Spiele in der Mitte gingen im Entscheidungssatz verloren. Routinier Plamper entschied im hinteren Paarkreuz beide Spiele im Entscheidungssatz für sich. Sven Lecher, der als Ergänzungsspieler in die Mannschaft gerückt war, konnte seine gute Leistung nicht in einen Sieg ummünzen. So ging es mit 7:8 ins Schlussdoppel, wo dann Kaschlaw/Viehmeier mit 2:3 verloren. Es gingen an diesem Nachmittag 7 (von 9!) Spiele im Entscheidungssatz an die Gäste. Die Erste hatte also leider einen „gebrauchten Tag“ erwischt und verlor mit 7:9.

weihnachtsmarkt sebbeterode 2019

Genau am 30. Jahrestag der Grenzöffnung, am 9. November 2019, unternahm die Jagdgenossenschaft Sebbeterode unter Vorsitz von Dr. Andreas Schaal eine Tagesfahrt nach Thüringen. 19 Erwachsene und acht Kinder erlebten eine interessante Stadtführung mit Frau Elster auf den Spuren von Goethe, Schiller, Bach und Liszt in Weimar. Der Himmel blieb trocken, sodass auch das etwas triste Wetter die Stimmung während des Ausflugs nicht trübte.

Vereine und Verbände Jagdgenossenschaft Sebbeterode IMG 20191117 WA0004

In den letzten Wochen stellten die Hochlandwehren bei zwei unangekündigten Jahresabschlussübungen Ihr Können unter Beweis.

ffw kw47 2019 3

Am 30. Oktober wurden zunächst die Wehren aus Itzenhain, Sachsenhausen, Gilserberg, Lischeid und Winterscheid nach Itzenhain alarmiert. Hier wurde ein Brand mit einer vermissten Person in einer Schreinerei angenommen. Die Schreinerei wurde komplett vernebelt und die Feuerwehren hatten nun zunächst die Aufgabe, unter Atemschutz die Person zu retten. Anschließend wurde ein Durchzünden des Feuers und der daraus folgende Vollbrand angenommen. Die Feuerwehr mussten nun einen umfangreichen Außenangriff vornehmen und zusätzlich Wasser aus dem Löschteich herbeipumpen.

Am Sonntag, den 10. November 2019 machten sich um 9.30 Uhr 31 Kameradinnen und Kameraden auf zum Frankfurter Flughafen, um dort an der Feuerwehrtour teilzunehmen. Nach einem gemeinsamen Frühstück auf dem Rastplatz Wetterau trafen wir gegen 12.30 Uhr am Flughafen ein.

ffw kw47 2019 1