Bücherei mit Internetcafé

Gemeindebücherei / Internetcafé Gilserberg

Es ist soweit! Wir haben wieder geöffnet!

Die Hochlandbücherei hat für Euch/ Sie wieder an den Samstagen geöffnet.

Leider ist die Nutzung des Internet-Café nicht möglich!

Zunächst ist die Bücherei nur Samstag in der Zeit von 10:30 bis 12:30 Uhr geöffnet. Wir hoffen, dass wir nach den Sommerferien wieder zu den gewohnten Zeiten die Bücherei öffnen können.

Wir haben uns viele Gedanken gemacht, damit wir in der momentanen Lage wieder für Euch/ Sie da sein können.

Das gesamte Hygienekonzept kann vor der Bücherei eingesehen werden. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Regeln zum Betreten der Bücherei zusammengefasst:

  1. Bitte besuchen Sie uns nur, wenn sie gesund sind.
  2. Zutritt nur mit Mundnasenschutz.
  3. Die Händedesinfektion vor Nutzung der Bücherei ist obligatorisch (Spender ist vorhanden).
  4. Es dürfen sich grundsätzlich maximal 2 Besucher gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.
  5. Bitte halten Sie zu den anderen Anwesenden 1,50m Abstand
  6. Aus Rücksicht auf die anderen Nutzer, bitten wir Sie, die Verweildauer möglichst kurz zu halten.

Weitere Informationen können dem ausgehängten Konzept entnommen oder beim Büchereiteam erfragt werden.

Wir würden uns über viele Besucher freuen und werden uns um einen reibungslosen Ablauf bemühen.

Hinweis
Bei vielen Büchern, ist wegen der vorübergehenden Schließung, die Ausleihdauer abgelaufen.
Hierfür fallen natürlich keine Gebühren an, wenn die Bücher bis zum 15.08.2020 abgegeben werden.

Ehrenamtliche Mitarbeiter:
Dehn, Gesine; Dickhäuser, Adelheid; Engel, Petra; Finger, Renate; Greve, Barbara; Grochowski, Sonja; Herden, Sigrid; Hoffesommer, Gisela; Ide, Manfred; Kogel, Petra und Nebe, Evelyn

Neue Öffnungszeiten:

Mo. und Do. 15:00 bis 18:00 Uhr
Sa. 10:30 – 12:00 Uhr

Gebührenordnung:

Leseausweis
Erwachsene  5,00 Euro
Kinder und Jugendliche  2,50 Euro
Geschwisterkinder  1,50 Euro
Familien 10,00 Euro
Internetnutzung pro ½ Std. 1,00 Euro
Mahnkosten
je Mahnung  1,50 Euro

Kontakt (während der Öffnungszeiten):

Telefon: 06696/9110158 (ansonsten auch AB)
E-Mail: 

das haus der frauenDas Haus der Frauen – Laetitia Colombiani

Beschreibung des Verlags

„Laetitia Colombani erzählt in ihrem neuen Roman "Das Haus der Frauen" von zwei heldenhaften Frauen - für alle Leserinnen von "Der Zopf" In Paris steht ein Haus, das allen Frauen dieser Welt Zuflucht bietet. Auch der erfolgreichen Anwältin Solène, die nach einem Zusammenbruch ihr Leben in Frage stellt. Im "Haus der Frauen" schreibt sie nun im Auftrag der Bewohnerinnen Briefe - an die Ausländerbehörde, den zurückgelassenen Sohn in Guinea, den Geliebten - und erfährt das Glück des Zusammenhalts und die Magie dieses Hauses. Doch wer war die mutige Frau, die vor hundert Jahren allen Widerständen zum Trotz diesen Schutzort schuf? Solène beschließt, die Geschichte der Begründerin Blanche Peyron aufzuschreiben. Ein ergreifender Roman über mutige Frauen und ein Plädoyer für mehr Solidarität.“

die schule am meerDie Schule am Meer – Sandra Lüpkes

Beschreibung des Verlags

„Juist, 1925: Tatkräftig und voller Ideale gründet eine Gruppe von Lehrern am äußersten Rand der Weimarer Republik ein ganz besonderes Internat. Mit eigenen Gärten, Seewasseraquarien und Theaterhalle. Es ist eine eingeschworene Gemeinschaft: die jüdische Lehrerin Anni Reiner, der Musikpädagoge Eduard Zuckmayer, der zehnjährige Maximilian, der sich mit dem Gruppenzwang manchmal schwer tut, sowie die resolute Insulanerin Kea, die in der Küche das Sagen hat. Doch das Klima an der Küste ist hart in jeder Hinsicht, und schon bald nehmen die Spannungen zu zwischen den Lehrkräften und mit den Insulanern, bei denen die Schule als Hort für Juden und Kommunisten verschrien ist. Im katastrophalen Eiswinter von 1929 ist die Insel wochenlang von der Außenwelt abgeschlossen. Man rückt ein wenig näher zusammen. Aber kann es Hoffnung geben, wenn der Rest der Welt auf den Abgrund zusteuert?“

lotta leben band 15Lotta Leben Band 15 – Wer den Wal hat – Alice Pantermüller/ Daniela Kohl

Beschreibung des Verlags

“ Oh Mann! Eigentlich hatte Lottas Geburtstag ja ziemlich gut angefangen. Ganz feierlich und mit jeder Menge Geschenke. Aber dann ist doch wieder was schiefgegangen. Statt ihres Lieblingshunds Anton haben ihr Mama und Papa eine Sprachreise auf eine englische Insel geschenkt: English & Adventure! Das Programm hört sich irgendwie spannend und wild an, aber was soll Lotta denn alleine auf einer Insel, wo alle nur Englisch reden? Wenn doch nur Cheyenne mitkommen würde ...“

 

die letzte reise meiner mutterDie letzte Reise meiner Mutter – Anne B. Ragde

Beschreibung des Verlags
" "Verstreut meine Asche am Strand in Dänemark" - bis Anne B. Ragde ihrer Mutter diesen letzten Wunsch erfüllen kann, vergehen lange Monate des Wartens. Monate, in denen Anne an ihrem Bett sitzt und die Zustände im Pflegeheim hautnah mitbekommt. Monate, in denen sie sich manchmal nur ein schnelles, friedliches Ende für ihre Mutter wünscht. Monate, in denen sie ihr zuhört, den Geschichten von früher, aus Annes Kindheit, aber auch aus der Jugend der Mutter, von ihren Träumen und Wünschen - und so entsteht allmählich, wie ein Puzzle, das Bild einer ganz außergewöhnlichen Frau: stark, schwach, liebevoll, streng, exzentrisch, ganz normal - das Bild einer Mutter.“