Bücherei mit Internetcafé

Gemeindebücherei / Internetcafé Gilserberg

Ehrenamtliche Mitarbeiter:
Baumöller, Hans Wilhelm; Engel, Petra; Dehn, Gesine; Dickhäuser, Adelheid; Dippel, Jakob; Finger, Renate; Herden, Sigrid; Hoffesommer, Gisela; Ide, Manfred; Kogel, Petra.

Neue Öffnungszeiten:

Mo. und Do. 15:00 bis 18:00 Uhr
Sa. 10:30 – 12:00 Uhr

Gebührenordnung:

Leseausweis
Erwachsene  5,00 Euro
Kinder und Jugendliche  2,50 Euro
Geschwisterkinder  1,50 Euro
Familien 10,00 Euro
Internetnutzung pro ½ Std. 1,00 Euro
Mahnkosten
je Mahnung  1,50 Euro

Kontakt (während der Öffnungszeiten):

Telefon: 06696/9110158 (ansonsten auch AB)
E-Mail: 

Das Haus in der Nebelgasse
Goga, Susanne

Hochland Bücherei das haus in der nebelgasseLondon 1900: Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule und führt das Leben einer unabhängigen Frau. Als ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr zum Unterricht erscheint, ahnt Matilda, dass diese in Gefahr ist. Zu plötzlich ist ihr Verschwinden, zu fadenscheinig sind die Begründungen des Vormunds. Eine verschlüsselte Botschaft, die ihr Laura auf einer Postkarte schickt, bringt Matilda auf die Spur des Mädchens. Ihre Suche führt sie zu dem Historiker Stephen Fleming und mit ihm zu einem jahrhundertealten Geheimnis, tief hinein in die verborgensten Winkel der Stadt.

Grand Prix
Walker, Martin Bd 9

grand prixEs ist Hochsommer im Périgord und Hochsaison für ausgedehnte Gaumenfreuden und Fahrten mit offenem Verdeck durch malerische Landschaften. Eine Oldtimer-Rallye, von Bruno, Chef de police, organisiert, bringt auch zwei besessene junge Sammler nach Saint-Denis. Sie sind auf der Jagd nach dem begehrtesten und wertvollsten Auto aller Zeiten: dem letzten von nur vier je gebauten Bugattis Typ 57SC Atlantic, dessen Spur sich in den Wirren des Zweiten Weltkriegs im Périgord verlor. Ein halsbrecherisches Wettrennen um den großen Preis beginnt.

Nikkis (nicht ganz so) geheimes Tagebuch
DORK Diaries Bd.9
Russel, Rachel R.

Hochland Bücherei nikkis geheimes tagebuchAch du Schreck, Nikkis Tagebuch ist spurlos verschwunden. Wo hat sie es nur verloren? Schon bald kommt der Verdacht auf, dass sich jemand das gute Stück gemopst hat. Und zwar keine Geringere als Nikkis BFFI (Beste-Feindin-für-immer) MacKenzie! Und dann erdreistet sich diese Oberzicke MacKenzie auch noch, sich selbst in Nikkis persönlichem, absolut privatem, supergeheimem Buch zu verewigen! Nikki ist empört und zückt die Feder, um ihrer Erzfeindin gehörig die Meinung zu geigen. Nikkis Tagebuch wird zum Schlachtfeld eines turbulenten Zickenkriegs.

AchtNacht
Fitzek, Sebastian

Hochland Bücherei achtnachtEs ist der 8. 8., acht Uhr acht. Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben? Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt. Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!