Kirchen und religiöse Gemeinschaften

Kirchspiel Sebbeterode
Kirchengemeinden: Gilserberg, Moischeid, Schönau, Sebbeterode
Ev. Pfarramt Sebbeterode
Pfarrer Norbert Graß
Sachsenhäuser Str. 13
34630 Gilserberg-Sebbeterode        06696/250
E-Mail:

Kirchspiel Lischeid
Kirchengemeinden: Appenhain, Heimbach, Itzenhain, Lischeid, Sachsenhausen, Winterscheid
Ev. Pfarramt Lischeid
Pfarrer Siegfried Kneschke
Lischeider Str. 1
34630 Gilserberg-Lischeid        06696/1222
E-Mail:

Kirchspiel Jesberg
Kirchengemeinden: Densberg mit Schönstein, Elnrode, Hundshausen, Jesberg
Ev. Pfarramt Jesberg
Pfarrer Bernd Hollatz
Kirchplatz 3
34632 Jesberg                06695/433
E-Mail:


Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist
Treysa u. Gilserberg
Pfarrer Michael Brüne
Steinkautsweg 1
34613 Schwalmstadt            06691/1253
E-Mail:

Katholische Kirche – Gottesdienste in Gilserberg (PDF)
Achtung Änderung!
Die Kräuterweihe ist am Samstag, den 12.08.2017 um 18:00 Uhr und nicht am 20.08.2017.

Kirchspiel Sebbeterode: Kirchengemeinden Sebbeterode, Gilserberg, Moischeid, Schönau (PDF)

Ev. Kirchengemeinde Densberg und Schönstein (PDF)

Kirchspiel Lischeid (PDF)

Am 19. Juli wurde das 13. Hochlandspektakel mit einer Fahrradtour eröffnet. 30 Kinder und 6 Erwachsene radelten zunächst 6,5 km durch den Wald von Lischeid nach Wohra. Auf dem dortigen Spielplatz wurde die erste Rast eingelegt.

kirchspiel lischeid kw31

Über Halsdorf führte der Weg die Radfahrbegeisterten nach Rauschenberg. Hier hatten alle die Gelegenheit, zuvor verbrauchte Kalorien in Form von einem Eis nachzutanken.

Der Bus zur Aufführung des Theaterstücks „Luther“ am 23. Juli auf der Freilichtbühne in Niederelsungen startet um 16:00 Uhr an der Bushaltestelle in Lischeid am Zimmerplatz und in Gilserberg um 16:10 Uhr an der Bushaltestelle in der Dorfmitte. Die Fahrtkosten pro Person betragen 13,50 €, die Theaterkarte kostet 14,00 €. Bitte bringen Sie den Gesamtbetrag passend mit.

Es war ein schöner Tag der Erinnerungen und Begegnungen. Am Pfingstmontag trafen sich bei strahlendem Sonnenschein die Konfirmanden der Jahrgänge 1956, 1957, 1966 und 1967 zur Feier der Diamantenen und Goldenen Konfirmation. Der Tag begann in Sebbeterode mit dem Wiedersehen vor der Kirche und dem Gottesdienst mit dem Gedenken an die verstorbenen Mitkonfirmandinnen und Konfirmanden. Pfarrer Norbert Graß legte in der Predigt die Erzählung aus dem Lukasevangelium vom Vater und seinen zwei Söhnen aus: „Niemand ist bei Gott verloren, hier findet jeder sein Zuhause“. Nach dem Segenswort für die Jubiliare folgte das gemeinsame Abendmahl. Anschließend waren alle im Gasthaus Steller in Gilserberg zum gemeinsamen Essen zusammen und der Nachmittag gehörte dem Wiedersehen und dem Gespräch. Gegen 17. 00 Uhr war die Dankandacht in der Gilserberger Kirche, mit der der schöne Tag besinnlich ausklang.