Vereine & Verbände

Das Hochland ist reich an Vereinen und Verbänden, die in allen Ortsteilen ehrenamtlich geführt werden. Neben der Vereinsarbeit sind diese Institutionen auch im kulturellen, sozialen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv und bilden eine entscheidende Grundlage für die Meinungsbildung, den Fortschritt und die Lebensqualität in der Kommune.

Eine Übersicht mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Vereinen und Verbänden finden Sie hier zum Download!

pdfParteien
pdfListe Wehrführer Feuerwehren
pdfVereinsliste Gilserberg

Verabschiedung der Ernährungsfachfrauen

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die Ernährungsfachfrauen Dagmar Thiel und Ursula Haaß von der 1. Ansprechpartnerin Inge Dietrich und den übrigen Vorstandsmitgliedern verabschiedet. Alle Ortsvereine hatten dazu beigetragen, dass die Präsentkörbe gut gefüllt waren.

landfrauen kw39 2020 1

Das erste Spiel der neuen Saison 2020 / 2021 unserer E – Jugendlichen fand am 18.9. auf dem Sportplatz in Gilserberg gegen das Team der JSG Di/Na/Tro/Ohetal/Fr II statt.Bei strahlendem Spätsommerwetter gelang unserer Mannschaft bereits nach 3 Minuten das 1 : 0 durch Hannes Schiel,Mannschaftskapitän aus Sachsenhausen.Das 2 : 0 folgte wenige Minuten später.Torschütze Malte Nebel , ebenfalls aus Sachsenhausen.Das 3 : 0 wurde durch eine schöne Kombination herausgespielt : Malte Nebel spielte auf der linken Seite zwei gegnerische Spieler aus,paßte zu Hannes Schiel,der schoß aufs Tor und Luka Sewerin vollendete.Nach dem 4 : 0 durch Malte Nebel ging es in die Halbzeitpause.Die weiteren Tore

TSV Gilserberg – Leichtathletik

Nur wenige Wettkampfmöglichkeiten boten sich den Leichtathleten in dieser Freiluftsaison. Eine der letzten davon nutzte Jakob Schmidt-Weigand am vergangenen Freitag beim Abendsportfest im Baunataler Parkstadion. Beim für ihn – abgesehen von den Vereinsmeisterschaften – ersten und letzten Wettkampf der Saison trat er im Weitsprung und 800m-Lauf in der Altersklasse U16 an, da für seine Altersklasse (M13) auch in Baunatal keine Wettbewerbe angeboten wurden.

TTC Sebbeterode-Winterscheid - TTV Udenborn/Wabern/Unshausen   9:3

Überragender Sieg im Spitzenspiel!

Überraschend deutlich aber in dieser Höhe verdient setzte sich die 1. Mannschaft mit 9:3 gegen den Meisterschaftsmitfavoriten TTV Udenborn/Wabern/Unshausen durch. Eine geschlossene Mannschaftleistung war die Grundlage für diesen klaren Erfolg. Hierbei steuerten C.Ferreau, M.Otto und J.Kaschlaw jeweils zwei sowie C.Viehmeier, K.Heynmöller und M.Kolb jeweils einen Sieg bei. Ein Schlüsselspiel war gleich zu Beginn der 3:1 Sieg von Christian Viehmeier gegen den Spitzenspieler der Gäste Jens Schwarz. Danach liess man nichts mehr anbrennen und dem Gegner kaum noch eine Chance.

Die Ende September hätte stattfindende Mitgliederversammlung findet Corona bedingt in diesem Jahr nicht statt.
Zur Brennholzbestellung wir eine persönliche Abfrage stattfinden.

 

Beschluss des Vorstands
Rainer Wenzel, Andreas Böth

Die Freibadsaison ist nun vorbei, leider können wir noch keine Aussage zu unseren Trainingsmöglichkeiten im Hallenbad machen. Sobald wir etwas erfahren, werden wir es auf der Homepage, in der Trainingsgruppe und hier veröffentlichen.

Ab wann und in welcher Form wieder Anfängerschwimmkurse stattfinden können, ist ebenso ungewiss. Auch hierzu werden wir Informationen rausgeben, sobald wir konkrete Angaben machen können.

Bleibt gesund

Eure DLRG OV Gilserberg

Liebe Zuschauer,

am Sonntag den 20.09. um 15:00 Uhr haben wir ein Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Borken/Singlis/Freudenthal. Wir freuen uns über jeden Zuschauer und über jeden Interessierten, denn Zuschauer machen ein Heimspiel erst zu einem Heimspiel.

Gemeindepsychiatrisches Angebot

Der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen wird in diesem Jahr erneut mehr als 2,8 Millionen Euro für die Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen (PSKB) in Hessen aufwenden. So hat es der Verwaltungsausschuss des LWV heute beschlossen. Die PSKB sind ein gemeindenahes Angebot für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige. Sie sind Begegnungszentren, Beratungsstellen und sie helfen Betroffenen, ihren Tag zu strukturieren. „In der akuten Phase der Corona-Krise haben die PSKB großen Ideenreichtum und hohes Engagement bewiesen, um ihre Klienten zu unterstützen“, betont Landesdirektorin Susanne Selbert. „Sie haben damit vielen Menschen in der besonderen Lage geholfen und erneut die Notwendigkeit dieses Angebots unter Beweis gestellt.“

In kleinen Gruppen gemeinsam wandern, mit Abstand die Natur genießen und kulturelle Besonderheiten entdecken! Unter diesem Motto findet am 20.September eine Gemeinschaftswanderung in Neuental-Römersberg statt. Die geführten Rundwanderungen sind wahlweise 6 km oder 12 km lang und führen über den Keltenpfad zur Altenburg. Der Knüllgebirgsverein lädt zusammen mit dem Tourismusservice Rotkäppchenland und der Gemeinde Neuental zur Gemeinschaftswanderung ein, die entsprechend den gültigen Abstands- und Hygieneregeln stattfindet. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Am Sonntag, dem 6.September wollen wir auf dem Rundweg am Zentralbahnhof wandern.
Um 13.00 Uhr treffen wir uns am Wanderparkplatz Fitzegarten beim Friedhof.
Wer nur den Rundweg laufen möchte, kommt um 14.00 Uhr direkt zum Zentralbahnhof.
Wegen der Corona-Gefahr bieten wir im Anschluss an die Wanderung keinen Kaffee und Kuchen an und auch keine Getränkestation unterwegs. Wir können aber gern nach der Wanderung am Wanderparkplatz gemütlich zusammensitzen. Wer möchte, kann sich Kaffee und Kuchen und eine Sitzgelegenheit sowie ein Getränk für unterwegs selbst mitbringen.
Bei Regen fällt die Wanderung aus.
Wir freuen uns auf euch!

TTC Sebbeterode-Winterscheid - TTG Ottrau/Berfa 2013 -2    12:0

Perfekter Saisonstart der 1. Mannschaft!

Im ersten Spiel der neuen Serie ließ der favorisierte TTC dem  Gegner aus Ottrau/Berfa nicht den Hauch einer Chance. Beim Corona bedingten neuen Spielsystem, in dem keine Doppel ausgetragen werden, aber sämtliche Einzel bestritten werden, gelang ein souveräner 12:0 Sieg.  Nach der langen Wettkampfpause war allen Akteuren zunächst eine gewisse Nervosität anzumerken. Dennoch gelangen C. Viehmeier, K. Heynmöller, M. Otto, O. Plamper, J. Kaschlaw und M. Kolb im ersten Durchgang klare Siege. Dies setzte sich in den zweiten Spielen fort. Lediglich Kim Heynmöller und Otto Plamper machten es bei ihren 3:2 Erfolgen etwas spannender. Hierbei konnte Routinier Otto Plamper einen hohen Rückstand im 5. Satz Dank all seiner Erfahrung egalisieren und den Entscheidungssatz mit 11:8 für sich entscheiden.