Ausschuss für Umwelt, Wirtschaft, Landwirtschaft und Verkehr
das hochland blueht
Auch in 2019 gab und gibt es wieder einige Aktionen rund um´s Thema Landschaftsgestaltung.

In diesem Jahr wurde das Saatgut für die Blühflächen von der BGL Baubetreuung gesponsert. Vielen Dank Bernd Vaupel für die Spende. Das Saatgut wurde wie folgt verwendet:

  • Die Blühflächen aus dem letzten Jahr wurden nochmal vergrößert und wie bereits im letzten Jahr in Eigenregie ausgesät. Danke an die landwirtschaftlichen Betriebe Schäfer und Dehnert aus Sebbeterode für den körperlichen und maschinellen Einsatz.
  • Das übrige Saatgut wurde wieder im Rathaus zur Verfügung gestellt. Dort kann sich jeder, der selber eine Blühfläche in seinem Garten anlegen möchte, etwas von dem Samen abholen.
  • Des Weiteren fand am 30.04.2019 eine Aktion in der Grundschule Gilserberg statt. Dabei wurde zusammen mit den Kindern ein Blühstreifen und ein Gemüsebeet im Schulgarten/ Parkplatz Rathaus angelegt. Im Herbst soll dann mit dem Gemüse gekocht werden. Vielen Dank an Bürgermeister Barth für die unbürokratische Vermittlung und die Bereitstellung der Fläche.
Vorläufiges Fazit

Nach dem sehr trockenen Jahr 2018, freuen sich vor allem die Landwirte und Gärtner über den Regen im Frühjahr.

  • Auf vielen landwirtschaftlichen Flächen wurden wieder einjährige und mehrjährige Blühflächen angebaut und die Ergebnisse darüber werden ausgetauscht.
  • In Moischeid ist ein „Pilotprojekt“ gestartet, bei welchem eine innerörtliche Gemeindefläche mit einem wasserdurchlässigen Flies, Kies und immergrünen Pflanzen angelegt wird. Dieses Projekt soll die wiederkehrende Arbeit auf den Gemeindeflächen reduzieren und kann als Vorbild für andere Ortsteile dienen. Vielen Dank an Herbert Schneider.
  • Auch das hessische Umweltministerium hat Gefallen an unserer Arbeit gefunden. Wir haben dem Ministerium auf Anfrage einige Berichte der durchgeführten Projekte zukommen lassen.

    Jeder kann dem Ministerium einen Erfahrungsberichtzukommen lassen.

Wir suchen Fotos oder auch Videos. Von vorbildlich angelegten, möglichst mehrjährigen Blühflächen bis hin zu Vorher-Nachher-Aufnahmen. Ergänzend sind aber auch kritische Momentaufnahmen (z.B Blühstreifen vs Hundeklo) und persönliche Statements (z.B Interesse und Lob von Passanten) willkommen.

Ihre Aufnahmen (Videos als Link) senden Sie bitte unter Angabe von Ort, Aufnahmezeitpunkt und Fotograf (möglichst gleich mit dessen Nutzungsfreigabe) an das Postfach . Vielen Dank!

 Durch diesen Kontakt können im nächsten Jahr Projekte durch finanzielle Unterstützung der Umweltlotterie „Genau“ unterstützt, beschildert und hochgeladen werden.

Zudem gibt es auf der Seite: (https://biologischevielfalt.hessen.de) interessante Hinweise über Erfahrungsaustausch, Projekte, Mitmach-Veranstaltungen und Informationen für Kommunen und Schulen.

  • Unser landwirtschaftlich geprägtes Gilserberger Hochland zeigt mal wieder, dass es sich in Sachen Bienenfreundlichkeit und Bienenschutz nicht verstecken muss. Die Landschaft im Hochland bietet den Hochländern und auch Besuchern Erholung und eine Augenweide.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die durch ehrenamtliches Engagement unser Hochland zum Blühen bringen oder in anderen Bereichen wichtige ehrenamtliche Arbeit leisten.

Tim Dehnert - Vorsitzender des Ausschusses