Tischtennis

Freitag  06.07.2018  20°° Uhr „Leo`s Jaussenstation“

(Ersatztermin Freitag 13.7.2018 gleicher Ort und Uhrzeit falls Deutschland Viertelfinalspiel am 6.7.2018 spielt)   

Hiermit laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung recht herzlich ein.

Sebbeterode-Winterscheid II – Leimsfeld 9:3

Die Zweite begann stark. Mit 3:0 gingen die Gastgeber in Führung. Leider folgten dann zwei Niederlagen am vorderen Paarkreuz. In der Mitte konnten Kolb und Kaschlaw jeweils einen 0:2-Vorsprung der Gästespieler aufholen und letztendlich, zwar knapp aber verdient, mit 3:2 gewinnen. Hervorzuheben ist das Spiel von Kaschlaw, der bereits im fünften Satz mit 3:9 hinten lag und das Spiel noch drehen konnte. Hinten gewannen Vestweber und Brenzel gegen Leimsfelder „Ergänzungsspieler“. Nach dem 7:2 gewann Faust vorne. Den entscheidenden letzten Punkt steuerte Kaschlaw zum verdienten 9:3 bei.

Michelsberg – Sebbeterode-Winterscheid 9:4
Leider gingen die drei Eingangsdoppel gleich an den Gastgeber. Auch vorne war gegen Michelsberg nichts zu holen, so dass die Erste schon mit 0:5 hinten lag, als der erste Punkt durch Otto gewonnen wurde. Auch Viehmeier gewann in der Mitte. Hinten gewann Heynmöller. Auch in der zweiten Hälfte kam im vorderen Paarkreuz kein Punkt. So blieb es Otto vorbehalten den letzten Punkt für den Gast zu holen.

Sebbeterode-Winterscheid I – AltenbrunslarI 9:6

Ein wichtiger Sieg für die erste Mannschaft in der Bezirksoberliga. Zunächst geriet man schnell in Rückstand, weil nur eins von drei Eingangsdoppel gewonnen wurde. Vorne kam nur ein Punkt durch Diehl. Dann eröffnete Otto mit seinem Sieg die Aufholjagd. Ihm folgten Viehmeier, Heynmöller und Kolb, so dass es 6:3 zur Halbzeit stand. Noch einmal kam der Gst durch zwei Siege, vorne, heran. Dann schafften Otto, Viehmeier und Kolb mit dem jeweils zweiten Spielgewinn den Siegpunkt nach knapp 3 Stunden.

Dreienberg-Friedewald – Sebbeterode-Winterscheid I 8:8

Ganz eng ging es in Friedewald zu. Das Unentschieden stand erst nach ca. 3 ½ Stunden fest. Vorne gewannen Ferreau und Schwalm jeweils einmal. In der Mitte kamen Punkte durch Otto (1) und Diehl (2). Hinten konnte Heynmöller zweimal gewinnen. Leider wurde lediglich ein Doppel gewonnen.

Michelsberg II – Sebbeterode-Winterscheid II 8:8

Das Auswärtsspiel in Michelsberg war spannend bis zum letzten Doppel. Dieses ging leider für Faust und Kolb verloren, so dass es beim Unentschieden blieb. Vorher holten Faust (1) und Plamper (1) zwei Punkte im vorderen Paarkreuz. In der Mitte schafften Kaschlaw und Kolb ebenfalls jeweils einen Sieg. Hinten holte Brenzel zwei Punkte und Vestweber war einmal erfolgreich. Hinzu kam noch ein Eingangsdoppel. Nach über drei Stunden war die Punkteteilung dann perfekt.

Eine freudige Nachricht überbrachten die Mitarbeiter der Volks- und Raiffeisenbank Andre` Herzog und Mark Viehmann den Jugendlichen des TTC Sebbeterode Winterscheids während eines Trainingsbesuchs. Aus Mitteln des Gewinnsparens wird der Verein mit 600,-- € gefördert. Über die großzügige Spende für die Jugendtrainingsarbeit freut sich der Tischtennis Club und bedankt sich recht herzlich.

Vereine und Verbände TTC Sebbeterode Winterscheid 123

Das Bild zeigt die Mitarbeiter der VR Bank, Jugend und Schülerwart Kim Heynmöller, Trainer Sven Scheiwein und die Trainingsteilnehmer.

Unser Schüler- und Jugendtraining findet immer mittwochs von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in der Hochlandturnhalle in Gilserberg statt. Wer Lust und Interesse hat, ist hierzu herzlichst eingeladen. Mitzubringen sind Turnschuhe. Schläger können für Anfänger zur Verfügung gestellt werden.

Auf Euer Kommen freut sich
TTC Sebbeterode Winterscheid

Sportnachrichten-SV_Densberg-20171014TT.pdf

Die neue Tischtennissaison 2017/2018 begann bereits Anfang September. Für den TTC gehen drei Mannschaften an den Start: Die Erste spielt weiterhin der Bezirksoberliga, die Zweite musste in die Bezirksklasse absteigen und die Dritte ist in die Kreisliga aufgestiegen.

TTC Sebbeterode/Winterscheid – Ortsverein Sebbeterode

20170827 144624

Einen schönen Tag im Grünen haben die Sebbeteröder und ihre Gäste beim Wandertag und Spielplatzfest von TTC Sebbeterode-Winterscheid und dem Ortsverein Sebbeterode  am letzten Sonntag im August erlebt. Schon die Andacht im Grünen begann bei morgendlichem Sonnenschein neben dem Pfarrsaal. Rund acht Kilometer lang war die Wanderstrecke, die in Richtung Neblinghausen und am Teufelsberg vorbei durch Wald und Flur der Sebbeteröder Gemarkung führte.