Kirchen und religiöse Gemeinschaften

Kirchspiel Sebbeterode
Kirchengemeinden: Gilserberg, Moischeid, Schönau, Sebbeterode
Ev. Pfarramt Sebbeterode
Pfarrer Norbert Graß
Sachsenhäuser Str. 13
34630 Gilserberg-Sebbeterode        06696/250
E-Mail: pfarramt.sebbeterode@ekkw.de

Kirchspiel Lischeid
Kirchengemeinden: Appenhain, Heimbach, Itzenhain, Lischeid, Sachsenhausen, Winterscheid
Ev. Pfarramt Lischeid
Pfarrer Siegfried Kneschke
Lischeider Str. 1
34630 Gilserberg-Lischeid        06696/1222
E-Mail: pfarramt.lischeid@ekkw.de

Kirchspiel Jesberg
Kirchengemeinden: Densberg mit Schönstein, Elnrode, Hundshausen, Jesberg
Ev. Pfarramt Jesberg
Pfarrer Reinhard Keller
Kirchplatz 3
34632 Jesberg                06695/433
E-Mail: pfarramt.jesberg@ekkw.de

Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist
Treysa u. Gilserberg
Pfarrer Michael Brüne
Steinkautsweg 1
34613 Schwalmstadt            06691/1253
E-Mail: heilig-geist-treysa@pfarrei.bistum-fulda.de

Der Kirchentag findet vom 03.- 07.06.2015 in Stuttgart statt und steht unter dem Motto „Damit wir klug werden." Was gehört zum Klugsein? Klugheit und Selbstüberschätzung, Maßstäbe, die für mich von Bedeutung sind und wie handle ich klug. Diesen und anderen Fragen soll auf dem Kirchentag in Stuttgart nachgespürt werden.

„Wer wissen will, wer wir Deutschen heute sind, der muss in die Vergangenheit schauen." (Richard von Weizsäcker, der Weg zur Einheit, S. 8)
Was der ehemalige und vor kurzem verstorbene Bundespräsident für unsere Nation sagt, das trifft auch auf das Christentum zu. Wer wissen will, was das Christsein heute ausmacht, der muss in die Vergangenheit schauen.

Seniorenkreis Sachsenhausen

Am Freitag, dem 06. März feiern wir in der Kirche zu Itzenhain, um 19.30 Uhr, den Weltgebetstag.
Die Gottesdienstordnung stammt in diesem Jahr von den Bahamas und steht unter dem Motto „Begreift ihr meine Liebe?"
Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, die bequeme Variante des Bustransfers zu nutzen.

Weltgebetstag

"Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist." So heißt es im 1. Petrusbrief, Kapitel 3, Vers 15.

Und in der Tat, den eigenen Glauben, die Gewissheit des eigenen Glaubens kommunizieren und sich darüber austauschen zu können, scheint in einer Welt zunehmender Säkularisierung immer wichtiger zu werden.
So trafen sich nun schon dritten Mal Interessierte aus den Kirchspielen Lischeid und Sebbeterode, um über den eigenen Glauben ins Gespräch zu kommen. Als Verstehenshilfe und Gesprächsgrundlage dient das Buch des emeritierten Theologieprofessors Wilfried Härle „Warum Gott? Für Menschen, die mehr wissen wollen."