Vereine & Verbände

Das Hochland ist reich an Vereinen und Verbänden, die in allen Ortsteilen ehrenamtlich geführt werden. Neben der Vereinsarbeit sind diese Institutionen auch im kulturellen, sozialen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv und bilden eine entscheidende Grundlage für die Meinungsbildung, den Fortschritt und die Lebensqualität in der Kommune.

Eine Übersicht mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Vereinen und Verbänden finden Sie hier zum Download!

pdfParteien
pdfListe Wehrführer Feuerwehren
pdfVereinsliste Gilserberg

Haus und Stall gerettet - 260 Schweine in Sicherheit

Presse 4

Am Sonntag, den 22.11.2015 um 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Scheunenbrand nach Gilserberg-Bellnhausen gerufen. Nachbarn entdeckten den Brand und brachten die beiden älteren Bewohner in Sicherheit. Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nach wenigen Minuten schlugen die Flammen aus dem Dach des landwirtschaftlichen Anwesens. Da die Scheune unmittelbar an ein Wohnhaus angrenzt und im weiteren Verlauf des Gebäudes noch 260 Ferkel untergebracht waren, war eine Ausbreitung der Flammen auf diese Bereiche zu verhindern oberstes Ziel der Brandbekämpfer.

Auch im kommenden Jahr fahren wir wieder ins Theater nach Bad Hersfeld.
Wir besuchen das Musical „MY FAIR LADY" am Sonntag, den 17. Juli. Die Vorstellung beginnt um 15.00 Uhr. Der Bus fährt bereits gegen 11.00 Uhr ab, so dass genügend Zeit bleibt, gemütlich Mittag zu essen oder durch Bad Hersfeld zu bummeln. Das Angebot richtet sich nicht nur an die Landfrauen des Gilserberger Hochlandes, sondern an alle Theaterfreunde.
Verbindliche Anmeldung bis 14.12. an Petra Naumann (06696-7116) oder Gerlinde George (06696-515)

Sebbeterode-Winterscheid III – Gilsatal II 9:4

Die Dritte bleibt weiterhin ungeschlagen Tabellenführer in der Kreisklasse. Auch mit nur fünf angetretenen Spielern war man den Gästen aus Gilsa überlegen. Zwei Doppel, Vaupel (2), Lecher (2), Stumpf (2) und Gössel (1) siegten souverän.

Todenhausen II – Sebbeterode-Winterscheid II 9:7

Die Zweite startete gegen einen nicht im Bestbesetzung angetretenen Gastgeber furios und führte nach drei gewonnen Doppeln und Einzelgewinnen von Faust und Kolb mit 5:0. Leider gewannen die Spieler am hinteren Paarkreuz ihre Spiel nicht, so dass nach den weiteren Einzelgewinnen der starken Faust und Kolb das Abschlußdoppel entscheiden mußte. Hier verloren Kaschlaw/ Brenzel im fünften Satz knapp gegen die Todenhäuser.

Altenbrunslar I – Sebbeterode-Winterscheid I 9:4

Die Erste verlor in Altenbrunslar. Lediglich ein Doppel, Ferreau, Viehmeier und Heynmöller punkteten.

Lüdersdorf I – Sebbeterode-Winterscheid I 9:1

Auch in Lüdersdorf wurde verloren. Nur Kim Heynmöller gewann sein Einzel. Mit 10:10 Punkten rangiert die erste Mannschaft im Mittelfeld der Bezirksoberliga.

 

Die nächsten Spiele:

Fr. 04.12. 20:00 Sebbeterode-Winterscheid II Morschen/Haina I
Sa. 05.12. 15:30 Sebbeterode-Winterscheid I Ermschwerd I
Sa. 05.12. 19:00 Udenborn I Sebbeterode-Winterscheid II
      Niedervorschütz Sebbeterode-Winterscheid II 8:8
      Sebbeterode-Winterscheid III Riebelsdorf V 9:3
      Leimsfeld Sebbeterode-Winterscheid 5:9
      Michelsberg V Sebbeterode-Winterscheid III 2:9
      Wasenberg Sebbeterode-Winterscheid II 9:5

Wie letztes Jahr (mit Interesse, Spaß und Freude) wollen wir uns unseren jungen Mitmenschen (6 bis 17 Jahre) als Landfrauenverein wieder vorstellen. Wir basteln und bereiten uns kleine Gaumenfreuden zu und zwar am Freitag, dem 11.12.2015 von 16.00 bis 19.00 Uhr im DGH in Sachsenhausen. Anmeldungen per E-mail an bis 09.12.2015.

 v.l.n.r.: Michael Stumpf, Anne Koch, Rebecca Wagner, Jannik Wagner v.l.n.r.: Michael Stumpf, Anne Koch, Rebecca Wagner, Jannik Wagner

Am vergangenen Wochenende schlossen Anne Koch (FF Gilserberg), Rebecca Wagner (FF Schönstein), Jannik Wagner und Michael Stumpf (beide FF Sebbeterode) mit Erfolg den Sprechfunklehrgang in Ziegenhain ab. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst zu erlangen. Der Lehrgang dauert 16 Stunden und endet mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung. Alle vier sind ab sofort berechtigt bei Einsätzen und Übungen am Sprechfunkverkehr von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben teilzunehmen. Wir gratulieren zum bestandenen Lehrgang.

Am Mittwoch, 25. November findet im DGH in Itzenhain ein Vortrag der Milchvereinigung Hessen statt. Dagmar Thiel referiert zum Thema „Kalzium für starke Knochen". Zu diesem Vortrag sind auch die Landfrauen aus Sachsenhausen und Sebbeterode eingeladen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

      Sebbeterode-Winterscheid I Michelsberg I 9:4
      Sebbeterode-Winterscheid II Unshausen I 1:9

Dank einer großzügigen Spende der Steuerkanzlei Thomas und Rene Dingel aus Mengsberg, konnte für die D 1 Jugendmannschaft der JSG Willingshausen/Me/Gi/Wi ein neuer Trikotsatz der Firma Adidas angeschafft werden. Die JSG bedankt sich bei Thomas und Rene Dingel und hofft auf eine erfolgreiche Saison in der Gruppenliga Kassel.

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Rene Dingel, Trainer Christoph Kuntz, Paul Ritter, Till Wurmbäck, Tim Hagemeier, Philipp Pomorin, David Heinmöller, Trainer Marco Luckhardt. Vordere Reihe (v.l.n.r.): Christoph Luckhardt, Paul Ridinger, Maximilian Koch, Daniele Baumgart, Jonas Stern, Carlos Kuntz, Louis Huber, Tom SchneiderHintere Reihe (v.l.n.r.): Rene Dingel, Trainer Christoph Kuntz, Paul Ritter, Till Wurmbäck, Tim Hagemeier, Philipp Pomorin, David Heinmöller, Trainer Marco Luckhardt. Vordere Reihe (v.l.n.r.): Christoph Luckhardt, Paul Ridinger, Maximilian Koch, Daniele Baumgart, Jonas Stern, Carlos Kuntz, Louis Huber, Tom Schneider

Die Gemeinde Gilserberg hat seit einigen Jahren das First Responder (Voraushelfer) Team, was aus circa einem Dutzend freiwilliger Feuerwehrangehöriger besteht. Das First Responder Team ist eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Gilserberg unter der Leitung von Thomas Schlung und Markus Böse. Die Freiwilligen treffen sich regelmäßig, um für medizinische Notlagen, wie zum Beispiel Herzinfarkt, Schlaganfall, Verkehrsunfall, Reanimation etc. zu üben. Tritt ein solcher medizinischer Notfall ein, bei dem auch immer ein Notarzt alarmiert ist, dann rücken wir so schnell es geht aus und leisten Erste Hilfe und Vorarbeit für den Rettungsdienst. In Sebbeterode ist bereits Gabriele Hoffmann als Voraushelferin des DRK unterwegs, die genau wie wir bei Notfällen alarmiert wird. Marius Böse und ich (Tim Dehnert) sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sebbeterode und wollen Teil dieses vorbildlichen Systems werden. Marius Böse wird noch in diesem Jahr seinen Feuerwehrsanitäter-Lehrgang absolvieren. Ich habe meine Rettungssanitäterausbildung bei den Maltesern in Jesberg erworben und arbeite auch noch regelmäßig im Rettungsdienst als Aushilfe. Daher weiß ich auch, dass es bei vielen Einsätzen von großem Nutzen ist, wenn Voraushelfer (durch die örtliche Nähe) innerhalb weniger Minuten nach dem Ereignis eintreffen, um beispielsweise mit einer Reanimation zu beginnen. Um eine solche fachgerechte Hilfe leisten zu können, brauchen wir aber auch medizinisches Material. Nach Möglichkeit sollte jeder Voraushelfer mit einem Rucksack ausgerüstet sein, der neben viel Verbandmaterial, Blutdruckmessgerät, Beatmungsbeutel etc. auch einen Defibrillator (Schocker) enthält. Ein Defibrillator ist ein medizinisches Gerät, das gezielte Stromstöße abgibt, um Herzrhythmusstörungen, wieKammerflimmern und Kammerflattern oder ventrikuläre Tachykardien, Vorhofflimmern und Vorhofflattern zu beenden. Ein solcher Rucksack kostet circa 1200€ (sprich 2400€ für zwei), weshalb wir Ihre Hilfe benötigen. Mit einer Spende helfen Sie jedoch nicht nur uns, sondern auch sich selbst und vor allem denen, die sich in Notlagen befinden und unsere Hilfe brauchen. Jeder, der sich schon einmal in einer Notsituation befunden hat, weiß, wie langsam Zeit vergeht, wenn man auf Hilfe wartet. Über eine großzügige Spende würden wir uns daher sehr freuen. Sollte von den Spenden etwas übrig bleiben, werden diese für Weiterbildungszwecke und zur Anschaffung von medizinischem Material verwendet.

Kontodaten

Empfänger: Feuerwehr Sebbeterode

Kontonummer: 2451190                            

Bankleitzahl: 53093200

Um eine Spendenbescheinigung zu erhalten, schreiben Sie bitte ihre Adresse in den Verwendungszweck.

Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Spende

Tim Dehnert

merle"Mein Ziel war es, Menschen als Zeugen ihrer Zeit sprechen zu lassen."

Walter Merle hat in unzähligen Stunden und mit unermüdlicher Akribie 400 Jahre Geschichte „Hütte Schönstein" wissenschaftlich erforscht.

Mehr als 1000 Personen, die in Schönstein lebten und zum Teil heute noch leben, werden beschrieben und mit ihnen die langjährige Geschichte des Dorfes in eindrucksvoller Art und Weise dokumentiert.