Rückblick zur Veranstaltung am Donnerstag, den 27. Juli 2017

Die Hochland-Bibliothek im Infozentrum der Gemeinde Gilserberg/Schwälmer Café Viehmeier war Mittelpunkt der Veranstaltung der Gemeinde Gilserberg im Rahmen der Rotkäppchenwoche.

Panoramaseite Bild 1 Gruppenfoto Märchenlesung Gilserberg DSC00158
Hintere Reihe (v.l.n.r.):
Michael Stuhlmann (1. Beigeordneter der Gemeinde Gilserberg); Renate Schellenberger (Buchladen Am Hexenturm in Treysa); Hans Wilhelm Baumöller (Mitarbeiter der Hochland-Bibliothek); Heidrun Englisch (Geschäftsführerin Tourismusservice Rotkäppchenland e.V.); Sabine Nebe und Lena Dippel (Bäckerei Viehmeier/Schwälmer Brotladen). Vordere Reihe: Rotkäppchen Maria-Lara Schmitt und Kinder/Besucher der Märchenlesung

Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch Herrn Michael Stuhlmann (1. Beigeordneter der Gemeinde Gilserberg) und Frau Heidrun Englisch (Geschäftsführerin Tourismusservice Rotkäppchenland e.V.) lauschten große und kleine Besucher gespannt der Märchenerzählung von Frau Renate Schellenberger (Buchladen am Hexenturm in Schwalmstadt-Treysa). Sie war dankenswerterweise der Einladung von Herrn Hans Wilhelm Baumöller (ehrenamtlicher Mitarbeiter der Hochland-Bibliothek) gefolgt.

In der Bibliothek waren an diesem Nachmittag Märchen nicht nur in Büchern zuhause, sondern wurden durch die kompetente und anschauliche Lesung von Frau Schellenberger lebendig. So konnten die großen und kleinen Gäste ganz in die Welt der Märchen eintauchen. Die Kleinen lauschten gebannt den Erzählungen und die Erwachsenen erinnerten sich an die Märchen ihrer Kindheit. Die im wahrsten Sinne des Wortes märchenhafte Lesung der „Märchentante“ im passenden Outfit war eine große Bereicherung für die Besucher.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand natürlich das anmutige und liebreizende Rotkäppchen namens Maria-Lara Schmitt aus Schrecksbach-Röllshausen, welches die Märchenfigur des Rotkäppchenlandes hervorragend repräsentierte und ihrem Namen alle Ehre machte. Erst durch die Anwesenheit eines derartigen Rotkäppchens wird eine namensgleiche Veranstaltung möglich und liebenswert.

Frau Heidrun Englisch stellte in kompetenter Weise die wandelbare Märchenpuppe vor, die gleichzeitig drei Figuren vereint, nämlich Rotkäppchen, Wolf und Großmutter. Die Besucher freuten sich, dass bei der Verwandlung natürlich „das Gute“ siegte, das heißt der böse Wolf wurde am Ende wieder zum lieben Rotkäppchen.

Kleine Geschenke an die Organisatoren und Besucher der Veranstaltung rundeten das märchenhafte Ambiente ab.

  • 1New
  • 2New
  • 3New
  • 4New
  • 5New
  • 6New
  • 7New
  • 8New
  • 9New
  • 10New
  • 11New

Ein weiterer Hauptbestandteil des Beitrages der Gemeinde Gilserberg zur Rotkäppchenwoche stellte der Malwettbewerb dar, welcher durch Frau Lena Dippel (Schwälmer Brotladen/Schwälmer Café Viehmeier) mit Kreativität und großem Engagement organisiert und durchgeführt wurde. An diesem Malwettbewerb konnte man nicht nur an diesem Tag, sondern während der gesamten Rotkäppchenwoche teilnehmen. Als lohnenswerter Preis wurden 5 Geburtstagstorten der Bäckerei Viehmeier verlost.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle an der Organisation und Durchführung der Veranstaltung Beteiligten:

  • Familie Viehmeier, insbesondere Frau Lena Dippel, für die Organisation des Malwettbewerbes und die Übernahme der Kosten für Getränke und Imbiss. Herzlichen Dank auch an Frau Sabine Nebe (Filialleiterin) mit Café-Mitarbeiterinnen für die Bereitstellung des Imbisses. Wir durften die Gastfreundschaft der Bäckerei Viehmeier bereits zum wiederholten Male in Anspruch nehmen, wofür wir sehr dankbar sind.
  • Frau Renate Schellenberger für die mit Kompetenz und Charissma durchgeführte  Märchenlesung, die eine sehr schöne Erfahrung und Bereicherung für uns darstellte.
  • Herrn Hans Wilhelm Baumöller für die Einladung von Frau Schellenberger und die Zurverfügungstellung der Bibliothek sowie des Mobiliars.
  • Frau Heidrun Englisch für ihre Teilnahme sowie Vorführung mit der Märchenpuppe
  • Rotkäppchen Maria-Lara Schmitt für die anmutige und liebenswerte Repräsentation des Rotkäppchenlandes

Sie alle haben gemeinsam zum Erfolg der Veranstaltung - welche in dieser Form zum ersten Mal in Gilserberg stattfand - beigetragen. Hierfür sprechen wir unseren Herzlichen Dank aus.

Gemeinde Gilserberg

Rainer Barth (Bürgermeister)
Michael Stuhlmann (erster Beigeordneter)