1. Seite Titelseite Einladung Kürbisfest 08.10.2017

Jubiläumsfest vom 22.-24. September 2017 in Gilserberg am Feuerwehrhaus

"Unsere Voraushelfer stellen sich vor:"

Panoramaseite Logo Voraushelfer ohne Rand

  • Annika Schleiter, WinterscheidNew
  • Christian Kern, GilserbergNew
  • Frank Hahn, LischeidNew
  • Jörg Herche, SchönauNew
  • Marius Böse, SebbeterodeNew
  • Marius Damm, GilserbergNew
  • Markus Böse, GilserbergNew
  • Markus Schneider, AppenhainNew
  • Philipp Kneschke, LischeidNew
  • Reiner Dippel, HeimbachNew
  • Thomas Gömpel, WinterscheidNew
  • Thomas Schlung, MoischeidNew
  • Thorsten England, SachsenhausenNew
  • Tim Dehnert, SebbeterodeNew

3. Seite Grußwort Böse Foto„Voraushelfer? Was ist das?“
Wenn man den Rettungsdienst über den Notruf 112 ruft, soll der nach 10 Minuten vor Ort sein um zu helfen!.........Wenn man allerdings bedenkt das ein Mensch nur etwa 3 Minuten ohne Sauerstoff auskommt, ohne bleibende Schäden davonzutragen, ist das eindeutig zu spät! Also muss jemand Erste Hilfe leisten bis der
Rettungsdienst eintrifft…… die Voraushelfer der Feuerwehr tun genau das!

„Warum macht man so etwas ehrenamtlich?“
Gute Frage. Diese ist nur schwer zu beantworten. Eigentlich macht man es, weil man weiß, dass es das Richtige ist. Ich möchte das mit einer kleinen Geschichte erklären:

4. Seite Grußwort Schlung FotoLiebe Voraushelferinnen und Voraushelfer, sehr geehrte Besucher und Gäste!

Es ist mir eine große Freude, als Leiter der Voraushelfergruppe mit Ihnen das 10-jährige Jubiläum der Voraushelfer zu feiern.

Es ist einmal Zeit, „Danke“ an unsere Voraushelfer zu sagen.

Die Aufgaben und Anforderungen steigen stetig. Die Mitglieder der Voraushelfergruppe sind bereit sich durch Weiterbildung und viele Übungsstunden den Aufgaben zu stellen. Dafür danke ich auch ganz besonders den Partnerinnen und Partnern.

Die Voraushelfer leisten einen unschätzbaren Dienst für die Allgemeinheit und ohne ehrenamtliches Engagement wäre das in dieser Art nicht möglich.

zum Festwochenende Feuerwehrfest und Aktionstag
„10 Jahre Voraushelfer in der Gemeinde Gilserberg“
vom 22.09. - 24.09.2017

5. Seite Grußwort Bürgermeister FotoSehr verehrte Bürgerinnen und Bürger,
liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden,
sehr verehrte Gäste!

Die Freiwillige Feuerwehr feiert an diesem Wochenende ihr Feuerwehrfest mit einem Aktionstag „10 Jahre Voraushelfer in der Gemeinde Gilserberg“.
Gern gratuliere ich zu diesem Jubiläum, in dessen Mittelpunkt das wichtige Voraushelfer-System „First Responder“ steht.

Vor allem aber möchte ich mich ganz herzlich bedanken, bei allen 14 Voraushelfern und auch bei denen, die in den vergangenen 10 Jahren Voraushelfer waren. Im Namen des Gemeindevorstandes und ganz persönlich. Diese ehrenamtliche Hilfe ist etwas ganz Besonderes und verdient eine große Hochachtung.

Am 03. September 2017 verstarb im Alter von 64 Jahren

der ehemalige Gemeindevertreter und Träger des Ehrenbriefes des Landes Hessen

Manfred Hund
*15.02.1953
Dodenhausen

Mit ihm hat die Gemeinde Gilserberg einen Menschen verloren,
der sich weit über das normale Maß hinaus um seine Heimatgemeinde Schönau verdient gemacht hat.

Am 07. September 2017 verstarb im Alter von 94 Jahren

der Ehrenbürgermeister und Träger des Ehrenbriefes des Landes Hessen

Wilhelm Möller
*14.10.1922
Gilserberg – Moischeid

Die Gemeinde Gilserberg trauert um ihren Bürgermeister a. D. Herrn Wilhelm Möller.

Rückblick zur 2 . Veranstaltung

Vereine und Verbände GilsHerbert Grönemeyer sang das Lied "Kinder an die Macht" und wir sagen „Kinder an den Herd".
Es tut so gut, wenn man sieht, mit wieviel Freude die jungen Köche an die Arbeit gehen. Hände waschen, Schürze umbinden und los geht´s.
Es haben sich 17 Kinder angemeldet und wir haben gemeinsam 5 Bleche Pizza gebacken.

Ludwig Thoma . 1867-1921

So hat man nichts als immer Regen,
Es plätschert laut, es rieselt still,
Es sammelt Dreck auf allen Wegen,
Wie Gott es will.

Man fühlt sich gänzlich auf dem Hunde
Und kommt so weit, wenn’s immer gießt,
Dass man in einer solchen Stunde
Die Zeitung liest.

Auf Seite zwei die Redeflüsse
In Bayerns Sommerparlament –
Das ist der schönste der Genüsse!
Kreuzsakrament!

Man hört den Regen, liest die Seiche
Und hat so das Gefühl dabei,
Man trete in das Windelweiche,
In lauter Brei.