Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit werden alle Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 3. Februar 2018 recht herzlich eingeladen.

Kellerwaldverein informiert

Panoramaseite Muschelkalkweg Logo Muschel Wegsymbol 2In und um Gilserberg gibt es eine Vielzahl von geologischen Besonderheiten. Um darauf aufmerksam zu machen hat die Gemeinde Gilserberg den sogenannten Muschelkalkweg in Winterscheid eingerichtet. Die Projektidee geht auf den kürzlich verstorbenen Gilserberger Willi Schütz zurück. Er verfügte über weitreichende geologische Fachkenntnisse, von der die Gemeinde oft profitieren konnte. Mit weiteren Aktiven hatte er die „Aktionsgruppe Erdgeschichte Gilserberger Raum“ gegründet.
Bei der Umsetzung des Vorhabens wurde die Gemeinde durch den Nationalen Geopark GrenzWelten unterstützt. Das gilt insbesondere für die Konzeption der Wegeführung.

Panoramaseite Muschelkalkweg Gruppenfoto
v.l.n.r.: Norbert Panek (Nationaler Geopark GrenzWelten, Korbach); Lisa Küpper (Region Kellerwald-Edersee e.V.); Ingrid Kusber; Eva Claas (Amt für Wirtschaftsförderung, Homberg); Adel Karama (Ortsvorsteher Winterscheid); Erich Kusber; Marlene Jüngst; Anni Bierwirth; Dr. Jürgen Freund; Bürgermeister Rainer Barth; Therese Schütz; Gisela Freund; Norbert Ilg; Uschi Thuleweit; Annelie Plock (Gemeindeverwaltung/Tourismus); Werner Thuleweit; Gerlinde George; Adolf Jüngst; Jürgen Kaiser

Die Einrichtung des Muschelkalkweges wurde aus dem LEADERProgramm der Europäischen Union und des Landes Hessen gefördert. Die Kosten der Gesamtmaßnahme lagen bei 12.000 €, die Fördersumme betrug 75% der Nettokosten, insgesamt 7.600 €. Die Kofinanzierung in Höhe von 25% der Nettokosten und die Mehrwertsteuer wurden durch die Gemeinde Gilserberg aufgebracht.
Gefördert wurden die Erstellung von fünf Informationstafeln und einem Informationsfaltblatt im Geopark-Design sowie die Wegemarkierungen. Außerdem wurde eine Bank-Tisch-Kombination aufgestellt, so dass die Besucher nun komfortabel rasten können.
„Die Pflege und die Unterhaltung des Weges übernimmt die Gemeinde Gilserberg“, erläutert Bgm. Rainer Barth.

3. Seite Titelseite neu Einladung Nikolausmarkt Gilserberg 135x200mm

Mit der Fertigstellung des neuen Aufgangs zur Kirche Schönau ist die letzte Maßnahme der Dorferneuerung in Schönau fertiggestellt.

Schönau Treppe 1
Bürgermeister Barth mit Herrn Peter von der PB Bauausführung GbR und dem Planer Herr Biskamp

Der Volkstrauertag ist der Erinnerung an die Opfer der Kriege und der Gewaltherrschaften gewidmet, er mahnt auch in der Gegenwart zum Frieden. In fast jeder Gemeinde Deutschlands treffen sich Menschen an diesem Novembertag, um der Kriegstoten zu gedenken und - notwendiger denn je - damit ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

Kirchspiel Sebbeterode - Gilserberg – Schönau- Moischeid

OT. Moischeid
9.00 Uhr vor dem Gottesdienst am Ehrenmal am alten Friedhof Gemündener Str.
Mitwirkende:
Herr Pfarrer Norbert Graß
Herr Bürgermeister Rainer Barth
und der Gemischter Chor Moischeid

Am 03. November 2017 verstarb im Alter von 77 Jahren
das ehemalige Mitglied des Ortsbeirates Sebbeterode

Klaus Hoffmann
*27.10.1940
Kassel

Mit ihm hat die Gemeinde Gilserberg einen Menschen verloren, der sich weit über das normale Maß hinaus um seine Heimatgemeinde Sebbeterode verdient gemacht hat.

Am letzten Wochenende standen unsere Kleinsten der Feuerwehr im Mittelpunkt. Die Tatzenabnahme unserer Hochland-Kinderfeuerwehr mit anschließender Übernachtung im Feuerwehrhaus in Gilserberg lag an.
Bei der Tatzenabnahme gibt es drei verschiedene Stufen, die von dem Alter der Kinder und von der Dauer in der Kinderfeuerwehr abhängen. Es gab verschiedene Stationen, die bearbeitet werden musste. Unter anderem gab es die Erste-Hilfe-Station, eine Station, bei der die Kinder die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes erkennen müssen oder auch eine Station, bei der die Kinder Gegenstände aus einem Feuerwehrauto benennen sollten.

  • foto
  • foto
  • foto
  • foto
  • foto
  • foto
  • foto
  • foto
  • foto

Kühle Temperaturen und nassen Wege hinderten die gut 70 Gilserberg und Hochländer nicht an der Teilnahme am 4. Gilserberger Grenzgang. Wie auch bereits im Vorjahr konnten, dank Leo´s Wanderanhänger und der Bereitschaft von Justus Führer diesen mit den Schlepper zu fahren, auch die die nicht ganz so gut zu Fuß sind am Grenzgang teilnehmen. Ein herzlicher Dank daher an diese Stelle an die beiden.

grenzgang 1

reformation 0Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen an das Tor der Wittenberger Schlosskirche. Damit legte er den Grundstein für die Reformation in Deutschland.

Unter diesem Motto Luthers, lud der Kirchenvorstand Gilserberg und Pfarrer Norbert Graß zum Festgottesdienst am 29. Oktober 2017 in die evangelische Kirche Gilserberg ein.

Mit Unterstützung der Konfirmanden und der Gemeinde gestaltete sich ein gelungener Reformationsgottesdienst.